Aktuelles - Karate - Homepage Frankenlandschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Sara Djapa, Karate-Teamweltmeisterin und Dritte im Einzel
 
 
Vom 14.09. – 17.09.2017 fand im rumänischen Bukarest die 4. World Goju-Ryu Karate Championship statt, bei der es sich um die Weltmeisterschaft der Stilrichtung Goju Ryu handelt. Diese Stilrichtung wird im Eintracht 93 Walldürn Sportkaratedojo von Wolfgang Bundschuh in Walldürn seit vielen Jahren auf sehr hohem Niveau im Leistungssport betrieben. Insgesamt 29 Nationen waren mit von der Partie. Ca. 1000 Athleten gingen bei dieser Weltmeisterschaft bei Einzel- und Mannschaftswertungen in den Disziplinen Kata und Kumite an den Start. Die Meisterschaft dauerte 3 Tage und Deutschland stand zum Schluss mit 11 Gold-, 6 Silber- und 5 Bronzemedaillen ganz hervorragend da.
Sara Djapa aus dem Walldürner Dojo wurde von den Verantwortlichen des Deutschen Karateverbandes aufgrund ihrer Platzierungen im Laufe der vergangenen und aktuellen Saison nominiert. Nach dem Leitspruch der Wettkämpfer aus dem Sportkarate-Dojo Walldürn „ein bisschen mehr geht immer noch“ ist man nach zahlreichen Medaillengewinnen bei Landes-, Deutschen-, Europameisterschaften nun bereits schon das vierte mal in Folge bei einer Internationalen Meisterschaft dabei, die auf Weltniveau die Sieger auskämpft. Bisher immer wurde der Fleiß der Sportler und Trainer/innen mit Medaillen belohnt. Die von Rebecca Niggl trainierte Sportlerin Sara Djapa startete in der Disziplin Kumite in der Altersklasse Junioren im Einzel und im Team. Die sportliche Vorbereitung hierzu begann bereits Ende letzten Jahres mit dem Blick auf die Landesmeisterschaft und die dabei zwingend erforderliche Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sowie dem Deutschen Goju Ryu Cup. Platzierungen bei diesen Meisterschaften und die Einschätzung der Teamtrainer bei den Vorbereitungslehrgängen waren dann die Kriterien, welche schließlich zur  Nominierung von Sara Djapa im deutschen Team führten. Durch das spezielle Sommertraining, unterstützt durch die beiden weiteren Trainer Larissa Mackert und Philipp Zver, befand sich Sara Djapa für diese Meisterschaft physisch und psychisch in Topform.
 Die ersten Tage vor Ort standen im Zeichen lockerer Trainingseinheiten und Hallenkennenlernen sowie dem Kennenlernen von Land und Leute. Donnerstag Abend fand dann eine wunderbare, durch die Rumänische Kultur und modernen Showeinlagen geprägte Eröffnungszeremonie mit dem Einzug der 29 teilnehmenden Nationen statt. Am Samstag stand dann endlich auch für die Walldürner Sportlerin die erste Disziplin, Kumite Einzel (freies Kämpfen)auf der Agenda. Die Vorrunde stand für Sara Djapa unter denkbar schlechtem Vorzeichen. Ihre erste Gegnerin war eine Rumänin und Sara musste gegen Gegnerin und die Mehrzahl der Hallenbesucher ankämpfen. Sie gewann den Kampf aber souverän mit 5 Punkten Differenz. Im zweiten Kampf gewann sie gegen eine Weißrussin und traf dann im Kampf um den Einzug ins Finale auf eine Italienische Kontrahentin. Am Ende stand es unentschieden 1:1. Hier sah das Reglement dann vor, dass in diesem Fall die Athletin, die den ersten Punkt erzielt, zur Siegerin erklärt wurde. Die Italienerin hatte diesen den ersten Punkt erzielt und zog somit ins Finale ein. Im Kampf um Platz drei gewann Sara Djapa dann mit sechs Punkten unterschied gegen eine Südafrikanerin. Der Sonntag stand dann im Zeichen der Teamwettbewerbe. Wie bereits im Einzel war auch hier wieder das erste gegnerische Team Rumänien. Verständlicher Weise lag auch in diesem Fall wieder die überwiegende Sympathie der Zuschauer bei ihren Landsleuten. Aber auch hier ging das deutsche Team am Ende als deutlicher Sieger hervor.
Im Finale stand das Deutsche Team dann der Ukraine gegenüber, gewann klar und deutlich mit 3:0 Punkten gewinnen und konnte so am Ende die verdiente Goldmedaille entgegen nehmen.
Am Montagabend, direkt vom Flughafen kommend, bereiteten die Verantwortlichen der Sporkarate-Abteilung Sara Djapa einen entsprechenden Empfang im Dojo Walldürn und ließen sich von ihr die Einzelheiten dieser erfolgreichen Meisterschaft direkt berichten.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü