3.7 - Abschlussexkursion der 2BFW2/1 - Homepage Frankenlandschule

Direkt zum Seiteninhalt
Ökosystem Wald - eine Abschlussexkursion der 2BFW2/1

Eins, zwei, drei, im Sauseschritt. Es läuft die Zeit, wir laufen mit. An dieses berühmte Zitat von Wilhelm Busch mussten die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule am ersten Julifreitag häufiger denken. Viel zu rasant gingen die beiden letzten Jahre an der Frankenlandschule vorüber. Höchste Zeit ein wenig innezuhalten und die gemeinsamen Momente revuepassieren zu lassen. Hierzu wanderte die Klasse 2BFW2/1 mit ihrem Klassenlehrer Jörn Hahn an die Saatschule in Walldürn um dort gemeinsam den Tag zu verbringen. Das Wetter war schlecht, die Stimmung dagegen umso besser. Trotz der vielen Herausforderungen der letzten beiden Jahre, die vor allem der Corona-Pandemie geschuldet waren, gelang es der Klassengemeinschaft zusammenzuwachsen und sich gegenseitig zu stützen, wann immer es nötig war.

Auch die Zusammenarbeit in den vielen Multimedia-Projekten, von denen eines sogar zu den Siegerbeiträgen des baden-württembergweiten Schulwettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ gehörte, stärkten nach Aussage der Schülerinnen und Schüler den gemeinschaftlichen Zusammenhalt. Und so freuten sich die Schülerinnen und Schüler bereits seit langem auf diesen gemeinsamen Ausflug, der durch sein naturnahes Ziel zum Nachdenken über die aktuellen Entwicklungen im Themenfeld Umwelt, Klimawandel und Gesellschaft einlud. So hinterließ unter anderem die vorausgegangene, wochenlange Hitzewelle deutlich sichtbare Spuren in den Wäldern, mit allerlei Folgen für die lokale Flora und Fauna, aber auch den Menschen selbst. In seiner Funktion als Biologe stand der Klassenlehrer Jörn Hahn seinen Schülerinnen und Schülern bei allerlei Fragen Rede und Antwort.

Neben vielen Informationen rund um das Ökosystem Wald und seine Bewohner war für die Schülerinnen und Schüler jedoch stets genügend Raum, um zusammen in Anekdoten, aber auch in Zukunftsplänen zu schwelgen. Und wie die beiden gemeinsamen Jahre, so ging auch dieser Tag viel zu schnell zu Ende. Nichtsdestotrotz blieben allen Beteiligten weitere, wertvolle Momente als Klasse, an welche man sich gerne zurückerinnert, sowie das feste Versprechen, sich auch nach der Schulzeit wiederzusehen.
Zurück zum Seiteninhalt