18. ÜFA - Homepage Frankenlandschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Die Arbeit in der Übungsfirma ist lehrreich und macht Spaß

Von: A. Bauer

Schüler der Wirtschaftsschule mit ihrem Messestand auf der Übungsfirmenmesse in Pforzheim.

„Die Entscheidung für die Mitarbeit in der Übungsfirma war definitiv richtig“, so die einhellige Meinung der Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule, die jetzt seit einem Jahr jeden Donnerstag in der Übungsfirma „Zweirad-Bande GmbH“ ihre kaufmännischen Fähigkeiten unter Beweis stellten. Für sie geht Ende Januar ihre Zeit in der Übungsfirma zu Ende. Dann werden sie von Schülern des ersten Jahres abgelöst, auf die wieder viele Höhepunkte warten. Die Firma Zweirad-Bande GmbH ist eine Übungsfirma der Frankenlandschule Walldürn, die unter Anleitung von Lehrern zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Wirtschaftsschule geführt wird. Übungsfirmen sind virtuelle Unternehmen, die fiktive Produkte im Übungsfirmenring verkaufen. Im Fall der Zweirad-Bande handelt es sich um Fahrräder, Motorräder und Zubehör. Hierbei führen die Schüler als kaufmännische Mitarbeiter alle kaufmännischen Arbeiten im Übungsfirmenbüro durch. Nachdem sich die Schüler in das Sortiment eingearbeitet haben, besuchen sie im März mit der Übungsfirma die Übungsfirmenmesse in Pforzheim, auf der sie mit einem eigenen Messestand als Verkäufer auftreten. Die Abarbeitung der Aufträge wird dann die Arbeit in der Übungsfirma bestimmen. Im Herbst steht der Besuch der Internationalen Übungsfirmenmesse an. Jede Übungsfirma hat eine Patenfirma aus der Wirtschaft. Im Falle der „Zweirad-Bande GmbH“ ist dies die Firma „Zweirad-Kreis“ aus Walldürn, die die Schülerinnen und Schüler regelmäßig zu Betriebsbesichtigung einlädt. Hier können sie lernen, wie ein realer Betrieb arbeitet und bekommen viele gute Tipps.
Pädagogisches Ziel der Übungsfirma ist es, den Schülerinnen und Schülern erste betriebliche Erfahrungen zu vermitteln, damit sie die schulische Theorie aus dem Wirtschafts- und DV-Unterricht leichter mit der Praxis verknüpfen können. Daneben wird die Sozial- und Methodenkompetenz der Schüler durch handlungsorientierte Lernmethoden gesteigert. Während der Arbeit in verschiedenen Abteilungen üben sie sich in Teamarbeit und lernen, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen – und ganz nebenbei macht die gemeinsame Arbeit auch noch unheimlich viel Spaß.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü